Leitungsteam

Projektleiter: Jörg Prayer

Organisatorische Leitung: Luise Maas und Johannes Loyo

Erster Gastdirigent: Alexander Mayer

Projektleiter

Jörg Prayer

Seit Dezember 2015 ist Jörg Prayer Projektleiter des LJO Saar. In Westfalen aufgewachsen studierte er an der Folkwang-Hochschule, Essen-Werden Instrumentalpädagogik Querflöte (bei A. Sebald) und Schulmusik. Während des Studiums erfolgt mit dem EnsembleCanticum und in Zusammenarbeit mit dem Ensemble Sequentia eine internationale Konzerttätigkeit mit CD-Aufnahmen (Deutsche Harmonia Mundi), Rundfunk- und Fernsehmitschnitten (WDR).

Schon während des Referendariats in Lübeck und einer vierjährigen Anstellung in Halstenbek bei Hamburg baute er jeweils einen Schulchor auf. Unter anderem konnten dort auch oratorische Werke mit Orchester unter seiner Leitung zur Aufführung gelangen.

Seit August 2001 ist er am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium und dem Saarland-Kolleg in Saarbrücken tätig. Neben der LehrerJazzBand leitet er dort den von ihm gegründeten Schüler-Lehrer-Chor und studiert mit in jedem Jahr wechselnden Besetzungen Kammermusik ein.

Neben dem Schuldienst wirkt er als Chorleiter, Flötist und Organist/Cembalist bei Chor- und Kammerkonzerten mit.

 

Kontakt: prayer@ljo-saar.de

Organisatorische Leitung

Luise Maas und Johannes Loyo

Luise Maas, geboren 1995 in Saarbrücken, kommt aus einer reinen Musiker- und Künstlerfamilie und fing schon in frühen Jahren mit dem Klavierspielen an der Musikschule Saarbrücken an. 

Mit 13 Jahren entschied sie sich, Oboe zu lernen. Seitdem hat sie privaten Unterricht bei dem Solooboisten der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, Veit Stolzenberger. 

Seit 2011 ist sie festes Mitglied im Landes-Jugend-Symphonie-Orchesters Saar und war unter Anderem von Herbst 2011 bis zur Rumänientournee im Jahre 2013 als Orchestervorstand tätig. Anfang 2016 übernahm sie zusammen mit Johannes Loyo die organisatorische Leitung des LJO. 

Nebenbei spielt sie außerdem in einem Holzbläserquintett und in der Bergkapelle an der Saar, die als eines der führenden, deutschen Amateurblasorchester gilt.

Aktuell studiert Luise Maas an der Universität des Saarlandes Wirtschaft und Recht.

 

Kontakt: maas@ljo-saar.de 

 

Johannes Loyo bekam mit sieben Jahren Hornunterricht an der örtlichen Musikschule bei René Daviziac. Weitere drei Jahre später trat er in das Jugendorchester des Musikvereins Dillingen – Pachten e.V. ein, in dessen großem Orchester er auch heute noch aktiv ist. Des Weiteren engagiert er sich dort ehrenamtlich als Jugendleiter. Seit 2004 hat er Unterricht bei Jens Reitmann an der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Seit 2010 ist er festes Mitglied des Landes-Jugend-Sinfonieorchesters Saar und mittlerweile in seinem fünften Jahr als fester Bestandteil des Orchestervorstandes tätig. Gemeinsam mit dem Orchester war er in Kanada im Jahr 2010 und in Rumänien im Jahr 2013 auf Konzerttournee.

Seit zwei Jahren ist Johannes Loyo außerdem Hornist bei der Bergkapelle an der Saar, die als eines der führenden, deutschen Amateurblasorchester gilt.

Neben dem Orchesterspiel, wirkt er auch in verschiedenen Ensembles mit, wie zum Beispiel in Hornquartetten, einem Holzbläserquintett oder auch Blechbläserensembles.

Außerdem unterrichtet er Horn-Anfänger des Musikvereins, und bald auch die einer Bläserklasse an der örtlichen Gemeinschaftsschule.

Im Frühjahr dieses Jahres hat Johannes Loyo gemeinsam mit Luise Maas die organisatorische Leitung des Landes-Jugend-Sinfonieorchesters übernommen. Beide bleiben nach wie vor im Orchester aktiv.

Zurzeit studiert er BWL an der Universität des Saarlandes.

 

Kontakt: loyo@ljo-saar.de

Erster Gastdirigent

Alexander Mayer

Alexander Mayer ist ein deutscher Dirigent, der zurzeit als Musikdirektor beim Ensemble Symphonique Neuchâtel (seit 2010) und bei der Sinfonietta de Lausanne (seit 2013) tätig ist.

Er absolvierte sein Studium der Kirchenmusik und der Orchesterleitung an der Hochschule für Musik Saar, unter anderem bei Leo Krämer und Max Pommer. Meisterkurse führten ihn zu Neeme Järvi, Gennady Rozhdestvensky, Frieder Bernius und Stefan Parkman, Assistenzen zu John Nelson und Donald Runnicles. 2003 gewann er den Internationalen Dirigierwettbewerb Tokio.

Als Chefdirigent seiner eigenen Orchester wie auch als Gastdirigent am Pult von Ensembles wie in jüngster Zeit dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, dem Orchestra Filarmonica di Torino, der Zuglói Filharmónia Budapest oder dem Ensemble Vocal Lausanne setzt er auf beziehungsreiche Programme, die von Bach bis Sciarrino, von Mozart bis Bowie reichen. Dabei engagiert er sich immer wieder für vergessene und wenig gespielte Komponisten wie Ullmann, Gál und besonders Frank Martin.

Regelmäßig und mit großer Leidenschaft dirigiert Alexander auch Projekte, deren Format enge Genre-Grenzen sprengt, so aktuell zwei aufsehenerregende Ballett-Produktionen am Theater Basel (Tewje) und in Lausanne (Beethoven IX mit dem Béjart-Ballett). Eine enge künstlerische Partnerschaft verbindet ihn dabei mit Solisten wie Gautier Capuçon, Tzimon Barto, Geir Draugsvoll, Felix Froschhammer oder der Klezmer-Band Kolsimcha.

Neben der Arbeit mit professionellen Orchestern und Chören engagiert er sich intensiv in der Musikvermittlung, unterrichtet und tritt regelmäßig als Organist und Kammermusiker auf.

Seit 2008 ist Alexander Mayer als Erster Gastdirigent in die Leitung des Landes-Jugend-Symphonie-Orchesters Saar eingebunden und hat in dieser Zeit maßgeblich zu dessen Weiterentwicklung beigetragen. Zu den Höhepunkten dieser Zusammenarbeit zählen Tourneen nach Chile, Kanada und Rumänien und Konzerte mit der Klezmer-Formation Kolsimcha.

 

Die künstlerische Leitung des LJO

seit seiner Gründung im Jahr 1982

2015 - jetzt: Jörg Prayer - organisatorische Leitung: Luise Maas und Johannes Loyo

2015:             Ines Funk

2014 - 2015: Björn Jakobs - organisatorische Leiterin: Louise-Anne Botz

2012 - 2014: Stephan Zimmermann - organisatorischer Leiter: Jens Bastian (2012-2013)

2007 - 2012: Britta Lahnstein

2000 - 2006: Michael Traub

1998 - 2000: Wolfram Schmitt-Leonardy

1996 - 1998: Joachim Fontaine

1992 - 1995: Prof. Dr. Wendelin Müller-Blattau

1992:             Helmut Fackler, Prof. Thomas Krämer, Prof. Jörg Nonnweiler

1982 - 1991: Dr. Gerhard Pauly